Zum Hauptinhalt springen

Newsarchiv 2017

Gritazo gegen ILO

Die "IV. Weltkonferenz für die fortgesetzte Abschaffung der Kinderarbeit", die die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) zusammen mit der neoliberalen argentinischen Regierung vom 14.-16. November in Buenos Aires veranstaltet hat, hat die…

Beschwerde gegen die ILO

Die Lateinamerikanische und Karibische Bewegung arbeitender Kinder (MOLACNATs) hat sich am 11. November mit einer Beschwerde gegen die Verletzung der Kinderrechte an den UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes gewandt. Anlass ist die IV. Weltkonferenz…

Erklärung von La Paz

Vom 16. bis 18. Oktober 2017 fand in der bolivianischen Metropole La Paz ein Internationales Forum statt, auf dem über alternative Politikansätze mit arbeitenden Kindern beraten wurde. An dem Forum nahmen ca. 250 Personen teil, darunter…

Erdbeben in Mexiko

Die Organisation Melel Xojobal unterstützt die Selbstorganisation indigener und arbeitender Kinder im mexikanischen Bundesstaat Chiapas. Die von ihr unterstützte Kinderorganisation ist Mitglied der Lateinamerikanischen Bewegung arbeitender Kinder und…

Internationales Forum 2017

PRESSEMITTEILUNG: Vom 16ten - 21ten Oktober 2017 treffen sich in der Universität Mayor de San Andrés in La Paz, Bolivien, Vertreter*innen der Bewegungen arbeitender Kinder und Jugendlicher, Wissenschaftler*innen und andere Fachleute aus vier…

Kinder- und Jugendgesetz Bolivien

ProNATs hat mehrmals über das bolivianische Kinder- und Jugendgesetz berichtet, dass arbeitenden Kindern einen besseren Schutz und mehr Mitsprache verspricht. Es ist das erste Gesetz, das unter maßgeblicher Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen…

Reisebericht Senegal

Eine „taz-Reise in die Zivilgesellschaft“, die vom 18. Februar bis 2. März in den Senegal führte, bot Gelegenheit, sich über die Afrikanische Bewegung arbeitender Kinder und Jugendlicher (MAEJT) zu informieren. Die Reisegruppe traf sich mit…